Die Bongska Feuchtgebiete

In Skurup lieben wir unsere Naturgebiete. Neulich wurde ein neues Naturgebiet, die Bongska Feuchtgebiete, für Besucher geöffnet. Die Bongska Feuchtgebiete, die am unteren Teil des Skivarpsån, unweit dessen Mündung in die Ostsee östlich von Abbekås, gelegen sind, können eine spannende Fauna und Flora aufweisen.

Parken

Ein Parkplatz ist über den Kustväg 9 oder den Kroppsmarksvägen leicht erreichbar.  

Der Bus 305 und 190 halten vor dem Mossby Kaffestuga. Von dort aus etwa hundert Meter in Richtung Westen gehen.

Zwei Informationsschilder mit Karte werden ab dem Sommer 2021 die Besucher mit spannenden Fakten zu den Tieren und Pflanzen des Naturgebiets versorgen.

Üppige Fauna und Flora

Das Naturgebiet bietet gute Möglichkeiten zum Spazierengehen, Naturentdecken und Angeln, sofern Sie einen gültigen Angelschein besitzen.

Wenn Sie weiter wandern möchten, können Sie nach Osten in Richtung des Naturschutzgebiets Mossbystrand gehen. Hier können Sie u.a. Pflanzen wie die Gewöhnliche Kuhschelle, die Rundblättrige Glockenblume und die Strand-Platterbse finden. Oder gehen Sie nach Westen in Richtung des gemütlichen Hafens von Abbekås.

Die Feuchtgebiete – eine lebenswichtige Umgebung  

Frösche, Fische, Vögel und Insekten benötigen Feuchtgebiete zum Überleben. Amphibien und viele Fische pflanzen sich in seichten Stillgewässern fort und legen dort ihre Eier ab.

Die Larven der Mücken und anderen Insekten sind aquatisch und schlüpfen in feuchten Gebieten. Die Larven und erwachsenen Insekten werden von Fischen, Fröschen, Vögeln und Fledermäusen gefressen.

Um den in den Feuchtgebieten heimischen Tieren und Pflanzen wieder bessere Lebensbedingungen zu bieten, und um die Strömung des Skivarpsån zu verringern sowie das Wasser zu reinigen, wurden im Sommer 2020 durch das Bauen von Dämmen zwei Froschteiche und ein Nahrungsteich geschaffen. Das Projekt wurde vom Sydvästra Skånes Vattenråd, einem regionalen Beirat für Gewässerschutz, und der Gemeinde Skurup initiiert.

In den Bongska Feuchtgebieten wurden u.a. folgende Tier- und Pflanzenarten nachgewiesen:

Geschützte Amphibien:

  • der Teichmolch und der Nördliche Kammmolch
  • der Grasfrosch und der Teichfrosch
  • die Erdkröte

Vögel:

  • die Schafstelze
  • der Buntspecht
  • der Waldwasserläufer

Rosen:

Unter anderen die geschützten

  • Rosa micrantha
  • Rosa agrestis
  • Rosa inodora 

 

Sidansvarig: Magdalena Hellström
Sidan uppdaterad 2021-09-08